STARTSEITE

AKTUELL
Nachrichten

TARIFVERGLEICH
DSL-Zeittarife
DSL-Volumentarife
DSL-Flatrates

DSL-RATGEBER
DSL Tariftricks
DSL Tarife
DSL Internet Vertrag
DSL-Alternativen
Mobiles Internet


ÜBER UNS
Impressum

Anzeigen


Was gehört zum DSL Internet-Vertrag?

Internet ist im Alltag für viele nicht mehr wegzudenken. Doch um das Internet nutzen zu können, ist ein Internet-Vertrag nötig. DSL-Anschlüsse sind sehr beliebt um im Internet zu surfen. Doch wie funktionieren das genau? Was sind die Voraussetzung und was bekommen Kunden, die einen Vertra abschließen?

Um DSL nutzen zu können, benötigen Verbraucher einen Anschluss. Dieser wird im Fall von DSL über den Telefonanschluss realisiert. Kunden brauchen in vielen Gegenden von Deutschland im Gegensatz zu früher dafür jedoch keinen Telefonanschluss von der Telekom mehr. Daher kann in vielen Fällen der Telefonanschluss und den Internetzugang von ein und demselben Anbieter bezogen werden.

Der DSL-Anbieter kann frei gewählt werden. Neben den großen bekannten Internetanbietern gibt es auch einige regionale Anbieter. Interessierte Verbraucher suchen einen DSL-Tarif aus und schließen mit dem Anbieter einen Vertrag ab. Für die Auswahl sind besonders Vergleichsseiten im Internet hilfreich. Weitere Informationen finden Sie dazu auch hier.

Ein DSL-Vertrag enthält in der Regel eine Internetflatrate. Flatrate bedeutet in diesem Fall, dass Kunden ohne zeitliche Begrenzung rund um die Uhr das Internet nutzen können und immer nur ein monatlicher Pauschalpreis abgerechnet wird. In einigen DSL-Verträgen ist außerdem eine Telefonflatrate enthalten, mit der unbegrenzt und kostenlos in das deutsche Festnetz telefoniert werden kann.

Um den Anschluss tatsächlich nutzen zu können, werden Geräte benötigt. So muss an den Telefonanschluss ein Router angeschlossen werden. Dieser kann meist standardmäßig beim DSL-Anbieter mitbestellt werden. Daran werden (wenn vorhanden) das Telefon, sowie die nötigen Internet-Kabel angeschlossen, die dann ebenfalls an den Computer angeschlossen werden. Nutzer, die lieber ohne Kabel im Internet surfen wollen, benötigen einen W-Lan Router sowie ein entsprechendes Empfamgsgerät am Computer. Vor allem in neueren Geräten ist eine sogenannte „W-Lan Karte“ bereits eingebaut, kann aber in diversen Ausführungen auch gekauft werden, z.B. als „W-Lan USB-Stick“.


WEBTIPPS
Billig-Tarife.de


- Anzeige -